Photographie Magazin: Maison de la Photographie

Mitten in Marrakech befindet sich ein beeindruckendes Fotomuseum: das Maison de la Photographie. Das Archiv zeigt marokkanische Fotografien von 1860 bis 1960, ist Ruheoase und Zeitreise zugleich und bietet einen herrlichen Blick von der Dachterrasse. Ein Besuch zum zehnjährigen Jubiläum.

Vor zehn Jahren hatte Patrick Menac’h eine Idee: Er wollte ein Fotoarchiv aufbauen. Zu dieser Zeit lebte er in Paris, sammelte Fotos querbeet von Amerika bis Afrika, besuchte Ausstellungen über ägyptische Pyramiden. Er suchte nach einem Thema. Es sollte nicht die Grand Tour oder der Orientalismus sein. Stattdessen wollte er sich auf ein Land konzentrieren: ein Archiv über Marokko in Marokko. „Es gibt viele Fotos von Marokko”, beginnt Patrick auf der Dachterrasse seines Maison de la Photographie zu erzählen. Über die terrakottafarbenen Dächer von Marrakech schaut man bis zum Atlasgebirge, das schon der Mittagsdunst erfasst hat.

(…)

Der ganze Text und schöne Fotos aus dem Archiv des Museum im Photographie Magazin #10/2019.

Und danach direkt zum Maison de la Photographie.